Petition an die deutschen Fürsten

DK Erklärungen Kommentiere

Die Un­ter­zeich­ner rich­ten die­se Pe­ti­ti­on an al­le deut­schen Fürs­ten, die ge­mäß Vor­spruch der Reichs­ver­fas­sung von 1871 den „Ewi­gen Bund Deut­scher Fürs­ten“ bil­den.

Wir bit­ten die deut­schen Fürs­ten nach­drück­lich dar­um, auf dem Ge­bie­te des Deut­schen Rei­ches die ho­heit­li­che Ge­walt ih­res Bun­des wie­der an sich zu neh­men und al­so die Macht zu er­grei­fen, da­mit die Macht wie­der von den deut­schen Fürs­ten als den le­gi­ti­men Ei­gen­tü­mern deut­scher Sou­ve­rä­ni­täts­rech­te aus­ge­übt wer­de und nicht län­ger von ih­ren Usur­pa­to­ren zum Scha­den des Deut­schen Vol­kes zu miß­brau­chen ist.

Wir Un­ter­zeich­ner bit­ten die deut­schen Fürs­ten drin­gend, uns von der Schre­cken­s­her­r­­schaft der von den Sie­ger­mäch­ten nach 1918 und 1945 ein­ge­setz­ten De­mo­kra­ten und Par­la­­men­ta­ri­er zu be­frei­en und das Deut­sche Reich mit sei­ner mon­ar­chisch-aris­to­kra­ti­schen Ver­fas­­sung wie­der her­zu­stel­len.

Wenn Deutsch­lands le­gi­ti­me Erb­fürs­ten und die le­gi­ti­men Trä­ger fürst­li­cher Ge­walt sich nicht bald wie­der in ih­re er­erb­ten Sou­ve­rä­ni­täts­rech­te ein­set­zen, könn­te das Deut­sche Volk – was die reich­streu­en Un­ter­zeich­ner sehr be­dau­ern wür­den – zu ei­gen­her­r­­schaf­t­­li­cher Ge­wal­t­­an­wen­dung und Macht­aus­übung schrei­ten und sich neue Fürs­ten wäh­len, die dann nicht mehr le­gi­ti­me Fürs­ten des Deut­schen Vol­kes von Got­tes Gna­den, son­dern Re­vo­lu­ti­ons­fürs­ten von Gna­den des Deut­schen Vol­kes wä­ren. Die Un­ter­zeich­ner hiel­ten ei­ne sol­che Ent­wick­lung der Din­ge nicht für wün­schens­wert und nur für ent­schuld­bar, wenn die deut­schen Fürs­ten un­tä­tig blie­ben.

Abgegeben am 16. Juni 2002 in Thüringen.

Die Unterzeichner:

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

image_pdfimage_print
FavoriteLoadingZur Leseliste hinzufügen