Zum Vierten

Der Wie­der­auf­er­ste­hung der Deut­schen in ihrem Vier­ten Reich geht der Auf­stand der Deut­schen vor­aus. In die­­se Schlacht soll nur ge­hen, wer ge­­rüs­­tet. Das DK sieht es auf dem geis­ti­gen Kampf­feld als sei­­ne Auf­­ga­­be an,

1) das BRD-Sys­­tem und die wes­t­­li­che Ideo­­lo­gie phi­­lo­­so­­phisch zu ent­­haup­­ten,
2) je­­dem Käm­p­­fer des Wor­­tes und/oder der Tat ei­­ne un­­be­­sie­g­ba­­re po­­li­­tisch-his­­to­­risch-phi­­lo­­so­­phi­­sche Grun­d­aus­­bil­­dung zu er­­mög­­li­chen,
3) Han­d­­lungs- und Or­d­­nungs­­vor­­­schlä­­ge für die un­­mit­­tel­ba­­re Kunft und mit­­tel­ba­­re Zu­­kunft des Vier­­ten Rei­ches zu ge­­ben.

Die vor­­ge­­se­he­­ne Glie­­de­­rung gleicht da­bei ei­­ner Of­­fi­zier­s­­lauf­­bahn. Das ein­fa­che Sol­da­ten­hand­werk er­lernt man in der Reichs­bür­ger­kun­de an­hand des ABC der Be­grif­fe, Er­klä­run­gen zur La­ge und der Kampf­schrif­ten. Un­ter­of­fi­zier ist, wer die Grund­kur­se zu Politik, Öko­no­mie, Ge­schich­te und Phi­lo­so­phie und die Lehre zum Gemeinwesen durch­ge­ar­bei­tet und ver­stan­den hat. In den Auf­­bau­­lehr­gän­­gen er­hält der Of­fi­ziers­an­wär­ter vol­l­­stän­­di­­ge sys­­te­­ma­­ti­­sche Kenn­t­­nis der So­zi­al­wis­­sen­­schaf­­ten und tie­fe­re Ein­bli­cke in die Lo­gik von Ge­schich­te, Ge­mein­we­sen und an­de­rem. Der Füh­­rungs­­kurs ist dem Höchs­­ten, der Metaphysik des Neu­en Deu­t­­schen Ide­a­­lis­­mus vor­­be­hal­­ten.

Die ge­­sam­­te Sys­­te­­ma­­tik ist Grun­d­la­­ge der Ver­­­fas­­sungs- und Ge­­se­t­zes­vor­­schlä­­ge für das Vier­­te Reich und der Kampf­­schrif­­ten als den mög­­li­chen po­­li­­ti­­schen In­­i­ti­a­­ti­­ven. Die Tex­te aus den Neun­zigern mu­ß­ten nur in Ein­zel­fäl­len der Zeit an­ge­pa­ßt wer­den, die Stel­len sind ge­kenn­zeich­net. Ver­be­s­­se­­rungs­­vor­­­schlä­­ge sind wil­l­­kom­­men.